DRESSUR & WORKING EQUITATION – Nicht nur im Parcours, sondern auch im Viereck ging es heute beim s.Oliver Vienna Masters los. Zwei Dressurprüfungen gab es zu bewundern, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Zum einen zeigten die Working Equitation Stars aus fünf Nationen ihre einhändig gerittenen Interpretationen alter europäischer Arbeitsreitweisen, zum anderen hatten die Junioren ihren ersten Auftritt in der großen Arena.

Vasco Godinho (POR) und sein Trigo holten heute den Sieg in der Working Equitation Dressur. © Michael Graf

Vasco Godinho (POR) und sein Trigo holten heute den Sieg in der Working Equitation Dressur. © Michael Graf

Weltmeisterlicher Auftakt für Vasco Godinho Besser hätte das s.Oliver Vienna Masters für den amtierenden Mannschaftswelt- und Europameister sowie amtierenden Einzeleuropameister der Working Equitation, Vasco Godinho, nicht starten können. Bevor es am Freitag in den Trail und am Sonntag in den Speed Trail geht, stand heute die Dressur auf dem Programm. Hier erhielten der Portugiese und sein ausdrucksstarker Hengst Trigo mit 70,8 Punkten die höchste Wertung des Tages. Die Französin Claire Moucadel (FRA) 69,8 folgte im Sattel von Atila mit genau einem Punkt Abstand auf Rang zwei (69,8), der portugiesische Nationalteamreiter Nuno Avelar und Campo Pequeno komplettierten das Podium mit 68,4 Punkten auf Rang drei.

Claire Moucadel (FRA) und Atila ritten in der Working Equitation Dressur auf Platz zwei. © Michael Graf

Claire Moucadel (FRA) und Atila ritten in der Working Equitation Dressur auf Platz zwei. © Michael Graf

Die amtierende Österreichische Meisterin und Wiener Landesmeisterin Martina Weteschnik (W) hielt mit Bogalho die rot-weiß-rote Fahne hoch und belegte den fünften Platz (67,6 Punkte). „Man sieht hier, wie gut sich unser Sport in den letzten Jahren entwickelt hat“, so Sandra Migl die beim s.Oliver Vienna Masters ihre Doppelrolle als internationale Richterin und Bundesreferentin für Working Equitation in Österreich ausübt. „Unter den ersten fünf finden sich Reiter aus drei Nationen, die alle auf einem sehr ähnlichen Level unterwegs sind. Der Rest der Welt holt zu den bislang dominanten Portugiesen auf und auch unsere österreichische Amazone Martina Weteschnik ist nur gut drei Prozentpunkte vom Spitzenplatz entfernt.“ Der Trail wird am Freitag um ca. 15:45 Uhr stattfinden, der Speed Trail am Sonntag um ca. 18:00 Uhr.

Rang drei in der Working Equitation Dressur gab's für Nuno Avelar (POR) und Campo Pequeno. © Michael Graf

Rang drei in der Working Equitation Dressur gab’s für Nuno Avelar (POR) und Campo Pequeno. © Michael Graf

Heimvorteil perfekt genutzt Daumen drücken hieß es im Anschluss für sieben Junioren aus vier Nationen im ersten Bewerb der internationalen Juniorentour. Einen ganz eindeutigen Sieg feierte die Österreichische Europameisterschaftsteilnehmerin Nicola Louise Ahorner. Im Sattel ihres EM Pferdes Robbespiere (v. Rohdiamant) wurde sie von allen Richtern auf Platz eins gewertet und erhielt 72,973 %.

Bravo, Nicola! Mit Robbespiere holte die EM Teilnehmerin heute den Sieg in der Junioren Tour presented by Coca Cola. © Michael Graf

Bravo, Nicola! Mit Robbespiere holte die EM Teilnehmerin heute den Sieg in der Junioren Tour presented by Coca Cola. © Michael Graf

Für Ungarn stand Gabriella Szucs mit dem neunjährigen Hannoveraner Dario auf Platz zwei (70,631 %) gefolgt von Sophie Kaltenbacher (GER), die Zeyden Gin mit 70,541 % auf Platz drei ritt. Die zwei weiteren Österreicherinnen in dieser Prüfung, Lara Süss (W) auf Donnerbube Junior (67,523 %)  und Valentina Strobl (T) auf Cypria F (63,423 %) belegten die Ränge vier und sieben.

Gregor Gschlenk (DFG Event GmbH) gratuliert Nicola Louise Ahorner auf Robbespiere zum Sieg in der Junioren Tour. © Michael Graf

Gregor Gschlenk (DFG Event GmbH) gratuliert Nicola Louise Ahorner auf Robbespiere zum Sieg in der Junioren Tour. © Michael Graf

Platz zwei in der Junioren Tour gab es heute für Gabriella Szucs (HUN) und Dario. © Michael Graf

Platz zwei in der Junioren Tour gab es heute für Gabriella Szucs (HUN) und Dario. © Michael Graf

Sophie Kaltenbacher (GER) nimmt auf Zeyden Gin die Glückwünsche vom Ehrenkomitee für den dritten Platz in der Junioren Tour entgegen. © Michael Graf

Sophie Kaltenbacher (GER) nimmt auf Zeyden Gin die Glückwünsche vom Ehrenkomitee für den dritten Platz in der Junioren Tour entgegen. © Michael Graf

Mit Donnerbube Junior belegte Lara Süss (W) Platz vier in der Junioren Tour presented by Coca Cola. © Michael Graf

Mit Donnerbube Junior belegte Lara Süss (W) Platz vier in der Junioren Tour presented by Coca Cola. © Michael Graf

Ebenfalls für Österreich in der Junioren Tour presented by Coca Cola platziert: Valentina Strobl (S) und Cypria F. © Michael Graf

Ebenfalls für Österreich in der Junioren Tour presented by Coca Cola platziert: Valentina Strobl (S) und Cypria F. © Michael Graf

20 A – Int. Working Equitation Dressage 1. Trigo – Vasco Godinho (POR) 70.8 points 2. Atila – Claire Moucadel (FRA) 69.8 points 3. Campo Pequeno – Nuno Avelar (POR) 68.4 points 4. Orlando – Thomas Türmer (GER) 68 points 5. Bogalho – Martina Weteschnik (AUT/W) 67.6 points 6. Ouest des Cretes – Sandrine Rome (FRA) 55.8 points 7. Do’Inca – Mihai Maldea (GER) 53.2 points Ergebnislink D1 – CDIJ FEI Junior Team Competition Preis der Firma Coca Cola 1. Robbespiere – Nicola Louise Ahorner (AUT/B) 72.973 % 2. Dario 8 – Gabriella Szucs (HUN) 70.631 % 3. Zeyden Gin – Sophie Kaltenbacher (GER) 70.541 % 4. Donnerbube Junior – Lara Süss (AUT/W) 67.523 % 5. Diabolo Nymphenburg – Cosima von Fircks (GER) 67.297 % 6. Da Felice – Lea Jakubikova (SVK) 65.135 % 7. Cypria F – Valentina Strobl (AUT/T) 63.423 % Ergebnislink WAS GIBT`S SONST AM DONNERSTAG? Am heutigen Donnerstag stehen die Eröffnungsprüfungen der CSI2* Gold (1.40 m), Silber (1.25 m) und Bronze Tour (1.15 m), der erste Bewerb der Internationalen Junioren Tour sowie der internationalen Working Equitation am Programm. Beim Musikfestival dreht sich alles um das Motto Austro Pop und Wiener Lied, das Highlight ist der Auftritt von Hans Krankl alias Johann K. feat Monti Beton um ca. 20:30 Uhr. Für Familien gibt’s ab 17 Uhr die große Kinder-Pferde-Show mit Pony-Bewerben, Vorführungen der Stuten und Fohlen aus der Spanischen Hofreitschule, Working Equitation Führzügelklasse, Freiheitsdressur und dem Auftritt des Star-Ponys Emil vom Wiesenhof und seinen Freunden. Wichtige Links Starts and Results » Livestream » www.globalchampionstour.com www.viennamasters.at

Share This