5-STERN SPRINGEN „The Sixth Sense Challenge“ „Das war wirklich schöner Sport. Heute habe ich es einfach genossen, morgen wird schon ein wenig emotionaler für mich.“ so Serena Hamberg, ihres Zeichens eine der größten Mäzeninnen im österreichischen Pferdesport und Sponsorin der heutigen CSI5* The Sixth Sense Challenge beim Vienna Masters. Der Name der Prüfung ist Programm, denn morgen wird der im Besitz von Serena stehende und von Thomas Frühmann gerittene Westfale „The Sixth Sense“ aus dem Sport verabschiedet.

Mic Mac Du Tillard und David Will (GER) waren in der CSI5* The Sixth Sense Challenge einfach unschlagbar! © Michael Graf

Mic Mac Du Tillard und David Will (GER) waren in der CSI5* The Sixth Sense Challenge einfach unschlagbar! © Michael Graf

Doch zurück zum heutigen Abschlussbewerb vom Vienna Masters. In dem mit 35.000 Euro dotierten Weltranglistenspringen über 1.50/1.55 m mit Stechen ließen sich 43 Teilnehmerpaare in die Startliste eintragen, elf schafften es mit einem fehlerfreien Grundumlauf ins Stechen. Hier blieb es bis zum letzten Starter spannend, denn die Zeiten lagen dicht beieinander.

Hatte den Sieg schon fast in der Hand, musste sich David Will aber doch geschlagen geben: Laura Renwick (GBR) auf Bintang II. © Michael Graf

Hatte den Sieg schon fast in der Hand, musste sich David Will aber doch geschlagen geben: Laura Renwick (GBR) auf Bintang II. © Michael Graf

David Will (GER) pulverisierte als letzter Starter die Zeit der bis dahin Führenden Laura Renwick (GBR). Mit der 16-jährigen Cruising-Tochter Mic Mac Du Tillard kam er nach 38,82 Sekunden ins Ziel und war der gefeierte Sieger. „Mic Mac macht es einem nicht immer leicht, weil sie eine extreme Kämpfernatur ist. Das macht sie aber auch aus“, lobte der Sieger sein Pferd.

Jack Towell (USA) und Emilie de Diamant AS holten Platz drei in der CSI5* The Sixth Sense Challenge. © Michael Graf

Jack Towell (USA) und Emilie de Diamant AS holten Platz drei in der CSI5* The Sixth Sense Challenge. © Michael Graf

Laura Renwick und Bintang II wurden in 41,53 Sekunden Zweite, der US-Amerikaner Jack Towell und Emilie de Diamant AS Dritte (0/67,15).

09 – CSI5* The Sixth Sense Challenge presented by Stall Römerhof
Standardspringprüfung 1.50/1.55 m mit Stechen
Counts for Longines Ranking
1. Mic Mac du Tillard – David Will (GER) 0/38,82 im Stechen
2. Bintang II – Laura Renwick (GBR) 0/41,53 im Stechen
3. Emilie de Diamant A S – Jack Towell (USA) 0/41,60 im Stechen
4. Waterford – Lauren Hough (USA) 0/42.82 im Stechen
5. Utah d’Aiguilly – Simon Delestre (FRA) 0/42,94 im Stechen
6. Sterrehof’s Calimero – Marc Houtzager (NED) 0/43,13 im Stechen
7. Hermes de Mariposa – Henrik von Eckermann (SWE) 0/46,36 im Stechen
8. Carinou – Ludger Beerbaum (GER) 0/48,74 im Stechen
9. Qurack de Falaise HDC – Kevin Staut (FRA) 40.27 im Stechen
10.Danique – Alberto Zorzi (ITA) 0/41,45 im Stechen
11.Cordynox – Marcus Ehning (GER) ausg. im Stechen
12.Comic – Luiz Francisco de Azevedo (BRA) 1/71.01 im Grundparcours
Ergebnislink

Wichtige Links
Starts and Results »
Livestream »
www.globalchampionstour.com
www.viennamasters.at

Share This