Der Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters 2015 lockte heute (20.09.2015) die Besten der Besten im Springsattel in die wundervolle Vienna Masters-Arena Arena am Wiener Rathausplatz. Zwei Stunden lang entstand für die Dauer des mit 100.000 Euro dotierten Weltranglistenspringens durch die eigens aus dem GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Treffen gelieferten Hindernisse, die lackschwarzen GLOCK Banner und den für GLOCK Events so charakteristischen wunderschönen Blumenschmuck, eine ganz eigene Welt – die Welt des Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters.

Die Gaston Glock's Grand Prix Vienna Masters Siegerin Jessica Springsteen (USA) vor der wundervollen Kulisse vom Wiener Rathaus. © GHPC / studiohorst

Die Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters Siegerin Jessica Springsteen (USA) vor der wundervollen Kulisse vom Wiener Rathaus. © GHPC / studiohorst

39 Teilnehmerpaare trugen sich in diesem CSI5* Bewerb über 1,55 m in die Starterliste ein und hatten allesamt dasselbe Ziel: Vor der wunderschönen Kulisse vom Wiener Rathaus eine der einzigartigen GLOCK Siegertrophäen in den Händen zu halten. Die besten zehn Reiter-Pferde-Duos aus dem ersten Umlauf wahrten sich die Chance, in der entscheidenden zweiten Runde um den Sieg mitzureiten. Unter ihnen waren mit dem Drittplatzierten der gestrigen Longines Global Champions Tour presented by LGT, Kevin Staut (FRA), dem Sieger vom GLOCK’s CSI5* Grand Prix im August, Pius Schwizer (SUI), oder dem amtierenden Team-Welt- und Europameister und GLOCK Rider Gerco Schröder (NED), echte Hochkaräter. Ganz oben am Podest standen nach dem nervenaufreibenden Finalumlauf jedoch ein ‚aufsteigender Stern‘ und ein ‚alter Hase‘ der Reiterszene. Der Wiener Lokalmatador Thomas Frühmann ging als Siebter in die Entscheidung und legte mit seinem 19-jährigen Westfalen Wallach „The Sixth Sense“ eine atemberaubende Runde hin, die das Publikum mit tosendem Applaus und Standing Ovations belohnte. Sollte es noch jemand schaffen die Bombenzeit des Zweitplatzierten vom Gaston Glock’s Championat in Treffen von 36,21 Sekunden zu unterbieten?

Jessica Springsteen (USA) und ihre Davendy S entschieden den Gaston Glock's Grand Prix Vienna Masters vor der wundervollen Wiener Rathaus Kulisse eindrucksvoll für sich. © Stefano Secchi

Jessica Springsteen (USA) und ihre Davendy S entschieden den Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters vor der wundervollen Wiener Rathaus Kulisse eindrucksvoll für sich. © Stefano Secchi

Die Antwort: Ja! Als vorletzte Teilnehmerin im Starterfeld griff die 23-jährige US-Amerikanerin Jessica Springsteen ins Geschehen ein. Mit ihrer unglaublich wendigen und dabei stets vorsichtigen belgischen Stute „Davendy S“ (Kashmir van Schuttershof x Pachat I) folgte die talentierte Amazone den kurz vor dem Einreiten gegebenen Instruktionen ihrer Trainerin Edwina Tops-Alexander, erwischte jede Wendung und jedes Hindernis am Punkt und brauste in 35,19 Sekunden über die Ziellinie. Das war der Sieg im Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters 2015!

Gemeinsam bringen es Thomas Frühmann (AUT/W) und The Sixth Sense auf 83 Jahre, bewiesen mit dem zweiten Rang im Gaston Glock's Grand Prix Vienna Masters aber einmal mehr, was in ihnen steckt. © Michael Graf

Gemeinsam bringen es Thomas Frühmann (AUT/W) und The Sixth Sense auf 83 Jahre, bewiesen mit dem zweiten Rang im Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters aber einmal mehr, was in ihnen steckt. © Michael Graf

„Ich bin so glücklich, hier sein zu können. Mein Pferd sprang einfach herausragend und Wien ist eines der schönsten Turniere der Welt. Zu gewinnen ist etwas ganz Besonderes!“, so die strahlende Siegerin im Interview mit Moderator Christian Clerici.

Omer Karaevli (TUR) konnte sich im Gaston Glock's Grand Prix Vienna Masters Rang drei sicher. © Michael Graf

Omer Karaevli (TUR) konnte sich im Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters Rang drei sicher. © Michael Graf

Omer Karaevli (TUR), der im Rahmen vom GLOCK’s CSI3* Grand Prix im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER bereits einen zweiten Platz erreiten konnte, reihte sich mit seinem BWP Wallach „Dadjak Ter Puttenen“ in 41,33 Sekunden auf dem dritten Platz im Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters ein. GLOCK Rider Gerco Schröder pilotierte GLOCK’s Zaranza auf Platz sechs in diesem Weltranglistenspringen.

05 – CSI5* Gaston Glock’s Grand Prix Vienna Masters 2015
Int. Springprüfung mit 2 Umläufen 1.55 m
Wertungsprüfung für Longines World Ranking List
1. Davendy S – Springsteen, Jessica (USA) 0/35.19 round 2
2. The Sixth Sense – Frühmann, Thomas (AUT/W) 0/36.21 round 2
3. Dadjak Ter Puttenen – Karaevli, Omer (TUR) 0/41.33 round 2
4. Chap – Schwizer, Pius (SUI) 4/37.18 round 2
5. Ayade de Septon Et HDC – Staut, Kevin (FRA) 4/37.43 round 2
6. Glock’s Zaranza – Schröder, Gerco (NED) 4/37.56 round 2
7. Concordija – Al Thani, Sheikh Ali Bin Khalid (QAT) 4/37.57 round 2
8. Chesall – Delestre, Simon (FRA) 5/47.43 round 2
9. Noblesse des Tess – Bahamdan, Kamal Abdullah (KSA) 12/38.92 round 2
10.Pironella – Deusser, Daniel (GER) 12/46.24 round 2
11.Willow – Farrington, Kent (USA) 4/64.23 round 1
12.Domino – Coulter, Audrey (USA) 4/64.27
Ergebnislink

TICKETS

Auf ‚Du und Du‘ mit den Reitsportstars!
Wer die besten Reiter der Welt nicht nur im Parcours sondern auch persönlich hautnah erleben will, sollte sich die heuer erstmals ganz groß aufgezogenen Vienna Masters Partynächte nicht entgehen lassen! Alle Infos zu den Vienna Masters Official Aftershowpartys gibt es auf Facebook »

VIENNA MASTERS | LONGINES GLOBAL CHAMPIONS TOUR
Int. 5* Springsport | Working Equitation | Int. Ponydressur | Int. Show | Shoppingmeile | Kinderparadies
17.-20.09.2015 | Wiener Rathausplatz
www.viennamasters.at

Share This