2-STERN-SPRINGEN – Im Parcours standen am Eröffnungstag vom s.Oliver Vienna Masters nach der Auftaktprüfung der Bronze Tour (1,15 m)  noch die Silber (1,25 m) und Gold (1,40 m) Touren auf dem Programm bevor es ab 17 Uhr mit der großen Kinder-Pferde-Show so richtig zur Sache ging.

s.Oliver Teamreiterin Alessandra Reich und Quatro Rubin starteten mit einem Silber Tour Sieg ins s.Oliver Vienna Masters 2016. © Michael Graf

s.Oliver Teamreiterin Alessandra Reich und Quatro Rubin starteten mit einem Silber Tour Sieg ins s.Oliver Vienna Masters 2016. © Michael Graf

Sieg für s.Oliver Teamreiterin Alessandra Reich in der Silber Tour
Im ersten 2-Sterne Silber Tour Springen (1,25 m) vom s.Oliver Vienna Masters 2016 führte kein Weg vorbei an s.Oliver Teamreiterin Alessandra Reich. Mit dem achtjährigen Quintender-Sohn Quatro Rubin gewann sie mit mehr als zwei Sekunden Vorsprung auf Berenice Laurent (FRA) mit Zimza La Bim (0/51,90) und Alpenspan Teamreiterin Gudrun Pirker (Alpenspan Citadelle – 0/51,92). Die Plätze vier, fünf, sieben, acht, elf und 12 waren mit Christian Schranz, Zayd Kuzbari, Romana Hartl, Dominik Juffinger, Christian Juza und Lisa Schranz ebenfalls in österreichischer Hand!

Der neue Stern am irischen Springsporthimmel? 15 Jahre alt ist der Bruder von Top Reiter Bertram Allen, der sowohl ind er Bronze als auch in der Silber Tour in den Platzierungsrängen zu finden war. © Michael Graf

Der neue Stern am irischen Springsporthimmel? 15 Jahre alt ist der Bruder von Top Reiter Bertram Allen, der sowohl in der Bronze als auch in der Silber Tour heute in den Platzierungsrängen zu finden war. © Michael Graf

Ignace Philips (BEL) sprang zum Sieg in der ersten Gold Tour (1,40 m) vom s.Oliver Vienna Masters 2016. © Michael Graf

Ignace Philips (BEL) sprang zum Sieg in der ersten Gold Tour (1,40 m) vom s.Oliver Vienna Masters 2016. © Michael Graf

Sieg im 2-Stern Hauptbewerb für Belgiens Ignace Philips
54 Paare gingen in den 2-Stern Hauptbewerb an diesem Familien-Donnerstag beim s.Oliver Vienna Masters 2016. 24 davon blieben fehlerfrei. Dementsprechend heiß umkämpft waren die Platzierungsränge. 42 Sekunden Vorsprung hatte am Ende der zweiten Phase dieser internationalen Springprüfung mit 1,40 m Höhe der spätere Sieger aus Belgien Ignace Philips (Foica van den Bisschop – 0/35,42). Auf Platz zwei standen  Sheer Levitin und Zin Chin (0/35,84) vor Nicola Pohl (GER), die Walona unter dem Sattel hatte. Für das beste österreichische Ergebnis sorgte die 25-jährige Niederösterreicherin Stefanie Bistan mit ihrer Mecklenburgerin Celline 2 auf Platz fünf. Mit s.Oliver Teamreiter Dominik Juffinger (6.), Christian Schranz (7.) und Theresa Pachler (12.) hatten es drei weitere rot-weiß-rote Springreiter in die internationalen Platzierungsränge geschafft.

bistanstefanie_celline2_03_csi2_gt_do_mg-5

Bester Österreicherin in der 1,40 m Gold Tour war die Niederösterreicherin Stefanie Bistan. © Michael Graf

Ergebnisüberblick Do, 15.09.2016
02 CSI2* SILVER TOUR 1,25 m
Preis von Art for Art
1.  Quatro Rubin – Alessandra Reich (AUT/OÖ) 0/49.62
2.  Zimza la Bim – Berenice Laurent (FRA) 0/51.90
3.  Alpenspan Citadelle – Gudrun Pirker (AUT/ST) 0/51.92
4.  Castro de la Bryere –  Christian Schranz (AUT/NÖ) 0/52.04
5.  Vedet de Muze E T – Zayd Kuzbari (AUT/NÖ) 0/52.76
6.  Unique III – Tess Carmichael (GBR) 0/52.86
7.  Clever Be B – Romana Hartl (AUT/OÖ) 0/53.40
8.  Neugschwents Lady Sandro – Dominik Juffinger  (AUT/T) 0/53.59
9.  Chrysander H – Sheer Levitin (USA) 0/ 54.21
10. High Valley – Harry Allen    (IRL) 0/ 54.27
11. Lena 490 – Christian Juza (AUT/S) 0/54.66
12. Happy Mood – Lisa Schranz (AUT/NÖ) 0/55.49
Ergebnislink   

03 CSI2* Gold Tour presented by Alpquell
2-Phasenspringprüfung 1,40 m
1.  Foica van den Bisschop – Ignace Philips (BEL) 0/35,42
2.  Zin Chin –  Sheer Levitin (USA) 0/35,84
3.  Walona – Nicola Pohl (GER) 0/36,48
4.  Windbreaker – Kerry Mc Cahill (USA) 0/37,29
5.  Celline 2 – Stefanie Bistan (AUT/NÖ) 0/37,35
6.  Copido 2 – Dominik Juffinger (AUT/T) 0/37.66
7.  V.I.P. 2 – Christian Schranz (AUT/NÖ) 0/38.36
8.  Ninou – Schuyler Riley (USA) 0/38,58
9.  Chakito – Teddy Vlock (USA) 0/38,72
10. DSP Cheer – Sylvia Gugler (USA) 0/39,78
11. Utopia di San Patrignano – Kerry Mc Cahill (USA) 0/39,81
12. Acorada 11 – Theresa Pachler (AUT/NÖ) 0/40,41
Ergebnislink

Share This